Krankenversicherung für Grenzgänger
In der Schweiz besteht Krankenversicherungspflicht. Als Grenzgänger haben sie ein Wahlrecht und können zwischen 3 Arten der  Krankenversicherung.
Ihre 3 Optionen der Grenzgänger Krankenversicherung
Pflegeversicherung Arbeitnehmer Schweiz
In der Schweiz gibt es neben der Krankenversicherung noch weitere Pflichtabsicherungen. Für Grenzgänger gibt es einiges zu beachten.
Jetzt Termin vereinbaren
Pendler in die Schweiz
Der Ratgeber für (angehende) Grenzgänger in die Schweiz. Hier finden Sie alle Informationen, die Sie beim Start in den neuen Lebensabschnitt benötigen.
zum Grenzgänger Ratgeber

Steuern sparen als Grenzgänger: Holen Sie bis zu 3.000 Euro zurück

Daniel Seeger | Grenzgänger Spezialisten
Experte für Kranken- und Krankenzusatzversicherung | 28.12.21 |

Durch Steuerersparnisse bis zu 3.000 Euro zurück bekommen

Wer in der Schweiz arbeitet und in Deutschland wohnt, unterliegt normalerweise vollumfänglich der deutschen Steuerpflicht. Doch auch Grenzgänger haben die Möglichkeit, Steuern zu sparen. Bis zu 3.000 Euro können sie sich 2021 noch von ihrem Finanzamt zurückholen. Und zusätzlich für das Alter vorsorgen, indem sie eine staatlich geförderte Altersrente abschließen.

Option 1: Die Grenzgänger-Direktversicherung

Grenzgänger, die 2021 noch eine Direktversicherung abschließen, können sich bei ihrer nächsten Steuererklärung bis zu 3.000 Euro von ihrem Finanzamt zurückholen. Und das beste: Damit verringern sie nicht nur ihre Steuerlast, sie verbessern auch ihre Altersvorsorge. Wie viel Sie in Ihre Grenzgänger-Direktversicherung einzahlen, können Sie selbst entscheiden. Sie können 300 Euro, 1.000 Euro oder den Maximalbetrag von 6.816 Euro jährlich dafür aufwenden. Auf das eingezahlte Kapital zahlen Sie keine Steuern. Bei Ihrer nächsten Steuererklärung erhalten Sie einen Teil der von Ihnen einbezahlten Beiträge erstattet.

Zahlen sie beispielsweise 1.000 Euro ein und unterliegen dem Spitzensteuersatz von 42 Prozent, werden Ihnen etwa 420 Euro durch das Finanzamt erstattet. Somit beträgt die tatsächliche Belastung für Ihre Altersvorsorge lediglich 580 Euro.

Hinweis: Schließen Sie 2021 noch eine Direktversicherung ab, können Sie bereits bei der Steuererklärung im Frühjahr 2022 eine Rückerstattung bekommen. Sie können als Grenzgänger somit in diesem Jahr noch bis zu 3.000 Euro Steuern sparen.

Option 2: Die Basis-Rente

Eine Alternative zur Direktversicherung ist die Basis-Rente oder auch als Rürup-Rente bekannt. Sie kommt vor allem dann infrage, wenn der schweizerische Arbeitgeber einer Grenzgänger-Direktversicherung nicht zustimmt. Denn für diese Form der Altersvorsorge bedarf es keiner Zustimmung durch den Betrieb. Zudem lassen sich bis zu 25.787 Euro (51.574 Euro bei Verheirateten) in den Vertrag einbezahlen. Dadurch können Grenzgänger Steuern in Höhe von mehreren Tausend Euro sparen. Die Basis-Rente ähnelt der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland.

Sie wird als lebenslange Rente ausbezahlt und kann eine Witwen- und/oder Waisenrente beinhalten. Damit dient sie auch der Hinterbliebenenabsicherung. Im Jahr 2021 lassen sich 92 Prozent der Beiträge steuerlich geltend machen. Bis 2025 wird die Absetzbarkeit stufenweise um zwei Prozent angehoben, bis die Aufwendung in voller Höhe vom Finanzamt berücksichtigt werden. Insbesondere Gutverdiener profitieren von der Basis-Rente, da sie eine Kombination aus Steuerersparnis und guter Altersvorsorge darstellt.

Die günstigsten Tarife für Grenzgänger 2022
Vergleich aus über 100 Angeboten
Kostenlose und unabhängige Beratung
Krankenversicherung
für Grenzgänger
ab
146,60 CHF
Jetzt vergleichen

Weitere Optionen, um als Grenzgänger Steuern zu sparen und für das Alter vorzusorgen

Als Grenzgänger besteht die Möglichkeit, eine private Rentenversicherung in Deutschland abzuschließen. Privat bedeutet, dass keine staatliche Förderung durch Zulagen oder Steuereinsparung erfolgt. Allerdings zeigt sich der Vorteil dieser Produkte im Alter. Denn als Rentenempfänger werden weniger Steuern fällig. So muss lediglich der Ertragsanteil der privaten Rente versteuert werden. Außerdem bietet diese Form der Altersvorsorge ein hohes Maß an Flexibilität. Je nach Produkt kann Kapital vorzeitig entnommen und die Beiträge flexibel angepasst werden.

Für Grenzgänger, die vor dem 01.01.2010 eine Riester Rente abgeschlossen haben, besteht der Anspruch auf staatliche Zulagen weiterhin.

Wer erst danach diese Altersvorsorge abschließt, erhält keine Förderung. Allerdings kann Riestern für den in Deutschland berufstätigen Ehepartner sinnvoll sein. Denn mit einem Beitrag von vier Prozent des Bruttojahreseinkommens erhält dieser die vollen Zulagen. Und nicht nur für sich selbst, sondern auch für kindergeldberechtigte Kinder.

Wer nicht nur in der Schweiz arbeitet, sondern auch dort lebt und als Aufenthalter einen B-/C-Ausweis besitzt, kann in die 3. Säule der Alters-, Invaliditäts- und Hinterlassenenversicherung einzahlen. Damit lässt sich die Steuerlast erheblich senken und gleichzeitig eine gute Vorsorge betreiben. Im Jahr 2022 können Aufenthalter rund 6.883 Franken einzahlen und von ihrer Steuer absetzen.

Steuern sparen als Grenzgänger: Jetzt beraten lassen

Aufgrund ihres guten Einkommens haben Grenzgänger in Deutschland meist eine hohe Steuerlast. Doch gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit denen sie ihre Steuern senken können. Mit einer Basis-Rente oder einer Direktversicherung können sie nicht nur ihre Abgaben an das Finanzamt reduzieren beziehungsweise eine höhere Rückzahlung erhalten.

Sondern auch gleichzeitig für das Alter vorsorgen. Unsere Experten sind Ihnen gerne behilflich. Denn eine Altersvorsorge, unabhängig ob aus finanziellen Gründen, bedarf immer einer umfangreichen Beratung. Profitieren auch Sie von unserer Expertise und vereinbaren Sie hier ein Beratungsgespräch mit uns.

Die günstigsten Tarife für Grenzgänger 2022
Vergleich aus über 100 Angeboten
Kostenlose und unabhängige Beratung
Krankenversicherung für Grenzgänger
ab
146,60 CHF
Jetzt vergleichen
Das könnte Sie auch interessieren
Alle Beiträge Anzeigen