Leistungen

SEKURATA GmbH - Ihre Grenzgänger-Spezialisten in Lörrach 

Als Grenzgänger kommen natürlich auch Fragen auf Sie zu, wie zum Beispiel Rentenabsicherung, Kindergeld, Mutterschaftsgeld oder Krankengeld.

Krankenversicherung

Es gibt 3 mögliche Versicherungsmodelle:

  • Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland
  • Gesetzliche Pflichtversicherung in der Schweiz (“Grenzgängermodell E106”)
  • Private Krankenversicherung in Deutschland

Jedes dieser drei Modelle hat Vor- und Nachteile. Wir klären Sie gern auf und finden das beste Versicherungsmodell für Sie!

Rentenabsicherung

Wie sorge im am besten für das Alter vor?  Als Grenzgänger haben Sie viele Möglichkeiten der Rentenversicherung, aber welche ist optimal für Sie? 

  • Direktversicherung für Grenzgänger
  • Kombination aus Basis- und Zusatzrente

 Was ist Ihr Erfolgsmodell? Wir haben 40 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet und beraten Sie kompetent.

Die 3 Säulen der Vorsorge in der Schweiz

Die Altersvorsorge erfolgt in der Schweiz nach dem 3-Säulen-Modell

  1. AHV (Alters- und Hinterlassenenversicherung)
  2. BVG (Berufliche Vorsorge), “Pensionskasse”
  3. a) Gebundene Vorsorge
    b) Freie Vorsorge

Wir erklären Ihnen das Schweizer Vorsorgemodell und zeigen Ihnen Ihren weg der richtigen Vorsorge auf.

Kindergeld

Wenn Sie in der Schweiz tätig sind, haben Sie hier auch Anspruch auf Kindergeld. Dafür müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen. Sie benötigen, je nach Kanton, verschiedene Antragsunterlagen.  Wichtig ist in jedem Fall:

  • Es muss eine Mitteilung an die Kindergeldkasse in Deutschland erfolgen
  • Für jedes Kind muss 1 separater Antrag gestellt werden
  • Der Antrag muss beim Schweizerischen Arbeitgeber gestellt werden

Um hier die richtigen Entscheidungen zu treffen, beraten wir Sie gern.

Arbeitslos - wie geht es weiter?

Die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung Zahlen Sie in der Schweiz über Ihren Arbeitgeber (50/50 Beteiligung). Der Beitragssatz liegt zwischen 2% und 2,2%, abhängig von der Höhe Ihres Einkommens.
Sollten Sie arbeitslos werden, ist dann die deutsche Agentur für Arbeit Ihres Wohnortes zuständig, wobei sich das Arbeitslosengeld am vorherigen Bruttolohn in der Schweiz bemisst. Hier können wir Ihnen weitere Informationen, abhängig von Ihren Lebensumständen, geben.

Leistungsaushilfe (Formular E 106)

Mit dem Formular E 106 wird in Deutschland die Leistungsaushilfe nach dem Sachleistungsprinzip beantragt. Die Versicherungsleistungen sind im Sozialgesetzbuch für alle gesetzlich Versicherten Personen verbindlich festgeschrieben. Sie als Kunde erhalten eine Versichertenkarte auch ohne Beitragszahlung (bilaterales Abkommen Schweiz-EU/EFTA).
Es gibt jedoch Ausnahmen. Lassen Sie sich beraten

Rufen Sie uns an und erhalten Sie mehr Informationen

 07621 - 71172